Samstag, 9. Februar 2013

Making of "The first interactive Nail Art Video Tutorial"

Ich möchte Euch an dieser Stelle einladen, einen Blick hinter die Kulissen meines ersten interaktiven Videos zu werfen.

Für alle, die hier gelandet sind, weil sie ein interaktives Video erstellen wollen:

Ich berichte hier über ein Nail Art- Video, aber der Weg zur Erstellung ist immer ähnlich- auch wenn es sich hier "nur" um Fingernägel dreht ;-)


Die Idee:

Irgendwann schwirrte ich durch die unendlichen Weiten YouTubes und plötzlich begegnete mir mein erstes interaktives Video überhaupt:
Eine Vefolgungsgeschichte, in die sich der Zuschauer aktiv einklinken kann, indem er bei jeder Entscheidung des Protagonisten diese für ihn übernimmt und sich für eine Wahlmöglichkeit entscheidet.
Einfaches Beispiel: Das Video endet nach der ersten Szene, ein Schauspieler kommt an eine Kreuzung. Du hast Dich als Zuschauer jetzt zu entscheiden: "Gehe nach links" oder "Gehe nach rechts". Basierend auf dieser Entscheidung verändert sich die Handlung, mal gut, mal schlecht. So etwas gibt es auch für Bücher, unter dem Stichwort "Spielbuch" bei Interesse nachzulesen bei Wikipedia.


Meine Art der Umsetzung:

Ich habe mich sehr über diese Möglichkeit zur Videoerstellung gefreut- und was lag für mich näher, als Nail Art mit Interaktion zu kombinieren?
Das führte nun alles in allem zu einer technischen und logistischen Herausforderung.
Zunächst muss für jede Klickmöglichkeit ein Video vorhanden sein.
In meinem Video ist das erste Video "nur" das Zeigen meiner unlackierten Hände.
Ein paar Sekunden später erfolgt die erste Wahlmöglichkeit:
Willst Du weiße, rote oder grüne Nägel?
Also muss ein Video her, was eine weiße Grundierung zeigt, ein weiteres Video, welches eine rote Grundierung zeigt und ein Video mit grünem Lack.
Ergibt zu diesem Zeitpunkt bereits 4 Videos.
Nun ist einfacher Lackauftrag nicht das, was der Zuschauer sehen mag- aber es gehört zu den Basics und somit ins Video.
Nach dem Farbauftrag kann sich der Zuschauer jetzt für eine weitere Farbe entscheiden.
Bei den weißen Nägeln gibt es entweder ein schwarz/ weißes Water Marble oder ein Water Marble mit Holo- Lacken. Und wieder ist eine Entscheidung zwischen zwei Videos gefragt.
Zum Schluß kann das Design noch mit Top Coats gepimpt werden oder der Zuschauer kann zurück zum Anfang gehen. Alles kann man bis ins unendliche spinnen- aber wenn Du ein solches Video erstellen möchtest, ist es wichtig, den Überblick zu behalten ;-)

Was ist im Gesamtpaket?

Im Ergebnis sind in diesem interaktiven Video 13 verschiedene Videos verarbeitet worden.
Als Möglichkeiten für den Betrachter gibt es 9 verschiedene Designs plus 3 Möglichkeiten, einen Effektlack einzusetzen. Jemand, der sich einmal durch ein Design klickt, sieht unlackierte Nägel, die Basisfarbe, das Design und den Top Coat. Also "nur" 4 von 13 Möglichkeiten.
Da es sich immer um meine eigenen Hände handelt, dauerte die Vorproduktion alleine schon ca. 4 Wochen (ich lackiere ja nicht um den Lack sofort wieder zu entfernen ;-).
Plus- wie bei jedem Video: Filmen der einzelnen Designs, Schnitt und Musik. 

Damit man sich alles noch ein bisschen besser vorstellen kann, habe ich hier mal ein Schaubild erstellt, dieses hat allerdings nur 2 Möglichkeiten zur Entscheidung.


Schaubild

Und wer jetzt neugierig geworden ist, darf gerne das Video besuchen:
The first interactive Nail Art Video Tutorial

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten