Dienstag, 1. Mai 2018

Helldecker beim EP- Release Konzert von Houndwolf

Mit einem Bass-Playback-Battle präsentierten sich Helldecker zum ersten Mal in 2018 wieder auf der Bühne.


Drummer in Aktion
Anlass war das EP-Release-Konzert von Houndwolf, die neben Helldecker auch Stormage aquirieren konnten.

Helldecker Andy
Im Lox in Wetter/ Ruhr, einem Steampunk-Themenrestaurant,heizten Helldecker als erste Band des Abends gehörig ein, obwohl der Bassist plötzlich krankheitsbedingt ausfallen musste.

Helldecker Kai
Da lag es nah, dass alle technischen Möglichkeiten genutzt wurden und zu einem  Bass-Playback-Battle aufgerufen wurde.
Nach anfänglichem Zögern konnten Helldecker 2 Battle-Bassisten für sich gewinnen, die mit Kai schon einmal eines gemeinsam hatten: Die Buchstabenanzahl des Vornamens- und sie hörten beide auf den Namen Tim.

Der coolste aller Tims
Während der erste Battlebassist eher auf eine gewisse Coolness setzte gab der 2. Tim alles und rockte neben Frontmann Andy gehörig mit.

Der rockigste aller Tims
In der abschließenden Applaus- Auswertung lagen beide gleichauf, so dass sich nun Tim und Tim beide über ein nagelneues Helldecker-Shirt freuen können.
Zu einem dauerhaften Platz in der Band hat es allerdings nicht gereicht, denn es kann nur einen Helldecker-Bassisten geben- Kai eben!

Helldecker Malte
Stormage als 2. Band waren von Helldecker so überzeugt, dass diese während der ersten Stücke das Publikum zu Helldecker-Sprech-Chören animierten. Was dann schon ziemlich fett rüberkam, wenn Heiko "HELL-DECK-ER" über das Mikro ins Publikum schickte und dieses ebenfalls ein lautes "HELL-DECK-ER" zurückwarf.

Und bei vollem Haus rockten Houndwolf abschließend das Lox und boten eine sehr beachtenswerte Show und einen fulminanten Ausklang des Abends.

Insgesamt war es eine sehr gelungene Veranstaltung in einer passenden und ausgesprochen angenehmen Location, bei dem von Helldeckers SLeAzE`n`PuNk`n`RoLL über den Heavy Metal von Stormage hin zu Houndwolf mit Rock`n`Roll- beinflusstem Heavy Metal ein harmonischer Genremix entstand, der einfach Spaß gemacht hat.

Und wer ein wenig neugierig geworden ist, dem steht ein Besuch der Bands nichts mehr im Weg (externe Links):

HELLDECKER Homepage
Stormage Homepage
Houndwolf Homepage

Die Location: Das Lox in Wetter/ Ruhr

Alle Bands sind auf Facebook und YouTube aktiv, das Lox findet Ihr ebenfalls auf Facebook.

PREVIEW

NEXT HELLDECKER SHOW: Am 08.06.2018 im Roxi (Bühne hinter dem Knut`s) im Wittener Wiesenviertel gemeinsam mit PLÖPP- es wir laut, es wird Punk und es wird SLeAzE`n`PuNk`n`RoLL!!!

Bis zum nächsten Gig!!!
Fotos: 1AcoolART

Montag, 30. April 2018

Gewitter über Witten

In der letzten Nacht gab es ein paar schicke Gewitter, die über Witten zogen.


Gegen 2 Uhr in der Nacht gab es mehrere Unwetter über den Dächern der Stadt. Mal wieder eine fabelhafte Möglichkeit für nette Blitzfotos. 

In Richtung Herdecke
Zum Glück sind meine Fenster teilüberdacht, was mir einen Kameraschutz erspart. Leider sind die ersten Aufnahmen nicht so toll geworden, da sich doch ein Regentropfen auf die Linse verirrt hat.

In Richtung Bochum Langendreer
Zum Glück wurde ich mit einem unfassbar klaren Blitz und einem schönen Schauspiel in einiger Entfernung entschädigt.

Sonntag, 18. März 2018

Lost Place- Krankenhaus/ Hospital

Ich hatte die wundervolle Gelegenheit, in einem alten Krankenhaus zu fotografieren. 

Kühlkammer
Leerstehende, nicht mehr genutzte Räume haben ja bekanntlich ihren eigenen Reiz- ganz vorne mit dabei neben alten Industriehallen und verlassenen Ruinen sind alte bzw. leerstehende Krankenhäuser und Kliniken aller Fachrichtungen.

Flur
Die Orte zu finden empfinde ich als gar nicht so schwer- alleine im niedrigen Kilometer- Umkreis meiner Wohnung befinden sich einige leerstehende Hallen, Wohnhäuser und Gaststätten, in denen ich mich gerne einmal austoben würde.

Küche
Nur leider ist das Betreten nicht nur verboten, sondern meist auch noch heftig gefährlich. Im vorletzten Sommer standen wir vor einem leerstehenden Haus und haben uns quasi selbst völlig irre gemacht- so weit, dass ich es auf keinen Fall mehr betreten wollte. War vermutlich auch besser, denn schon an der Türschwelle knarzten die Dielen so furchtbar, dass ich in meinem Kopfkino nach spätestens 2 Schritten in den Keller eingebrochen wäre.

Deckenansicht
Ganz nebenbei sei der Fluch erwähnt, den sich mein Geist noch flugs zurechtgesponnen hat- ausgelöst in dem Moment des Übertretens besagter Schwelle. Spaß beiseite- ich bin mittlerweile einfach ein wenig vorsichtiger geworden und auf eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs mag ich es auch gar nicht erst ankommen lassen.

Obduktionsraum (?)
Umso besser, wenn sich so fantastische und zudem noch völlig legale  Möglichkeiten ergeben, wie eben diese hier.
Zeit also für eine vielleicht und hoffentlich ein wenig spooky Lost Place- HDR- Serie, in der jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen kann...

Kühlkammer

... to be continued


Sonntag, 4. März 2018

Einfach mal Eis

Zum Ende der diesjährigen "Eiszeit" gibt es heute eine kleine, winterliche Serie.



Bei wundervollen 10°C, in der Sonne gefühlten 20°C, entdeckte ich heute diese wundervollen Muster im Eis.


In solchen Bildern kann ich mich verlieren, es gibt bei jeder Betrachtung etwas neues zu entdecken. Ein Bild, welches die Natur so zufällig erschaffen hat, um es in ein paar Tagen wieder zum schmelzen zu bringen, so, als wäre nie etwas gewesen...


"Wenn wir keinen Winter hätten,
wäre der Frühling nicht so angenehm!"
von Anne Bradstreet


Samstag, 20. Januar 2018

YouTube kündigt die Monetarisierung bei kleinen Kanälen

Kleine YouTube- Kanäle erhalten derzeit Emails über eine Änderung der Richtlinien für die Monetarisierung. 


Darin wird den Kanalbetreibern mitgeteilt, dass ihre Kanäle aus der Monetarisierung entfernt werden, wenn sie weniger als 1000 Abonnenten haben und weniger als 4000 Stunden durch Zuschauer angesehen wurden.

Das mit den 1000 Abonnenten ist für meinen Hauptkanal 1AcoolART das kleinere Übel- auch wenn diese noch nicht erreicht wurden, so liegen die Abos immerhin bei 900. Die 4000 Stunden Zugriffszeit sind allerdings bislang leider nur zu 10% erreicht.
Warum? Weil ich in erster Linie kurze Tutorial- Videos in Sachen Nailart erstellt habe. Im Schnitt um die 2- 4 Minuten/ Video.

Die neue Regelung ist angeblich unter anderem deshalb entstanden, damit weniger Missbrauch durch Kanalbetreiber stattfindet. Angeführt wurde z.B. das posten von rechtsextremen Videos, die dann durch Werbung von Firmen finanziert werden, die als Geldgeber natürlich kein Interesse daran haben, irgendwelche Nazis zu unterstützen.

Anstatt unangemessene und rechtswidrige Inhalte unverzüglich zu löschen bzw. gar nicht erst zuzulassen müssen nun tausende Spartenkanäle um einen kleinen Benefit für ihre Arbeit bangen. 

Gerade die Pioniere bei YouTube waren es, die das Unternehmen erst dorthin gebracht haben, wo es jetzt steht. Anstatt die vielen kleinen Kanäle zu unterstützen, wurden bereits in der Vergangenheit nur die erfolgreichsten Kanalbetreiber unterstützt und gefördert- davon viele unfassbar gute Menschen, die mit viel Kreativität und Zeit ihre Kanäle erflolgreich machten. Doch auch die Diener der Zielgruppe "Kinder und Jugendliche", die bei einem erwachsenen Zuschauer allenfalls ein mitleidiges Kopfschütteln hervorbringen, werden in den virtuellen Himmel gehoben.

Dabei macht doch erst die Vielfalt des Angebotes ein gutes Videoportal aus- für jeden ist etwas dabei, vom richtigen Eier kochen über Comedy, von Haushaltstipps über die fachgerechte Anwendung einer Bohrmaschine. Tutorials, do it Yourself- Videos, Musik in allen möglichen und unmöglichen Genres... diese Vielfalt wird ab sofort auf einen kleinen, elitären Bereich eingeschränkt, der vielen Video- Produzenten die Lust und die Motivation zum Erstellen von kleinen Inhalten nimmt.

Diesen Machern werden vielleicht 20- 200 Euro im Jahr genommen, die ihnen aber das Gefühl gaben, dass der Wert ihrer Arbeit anerkannt wurde.

YouTube gibt hier meiner Meinung nach eine Verantwortung ab, die in der Mehrheit von engagierten Kanalbetreibern ausgebadet werden muss. Nämlich die Verantwortung, den hochgeladenen Inhalt adäquat zu prüfen und im Bedarfsfall schnell zu löschen. Dies betrifft nicht nur Inhalte, die gegen YouTube- Richtlinien verstoßen, sondern auch Inhalte, die von anderen Quellen zusammengeschnitten wurden und die dem potentiellen Zuschauer eine Compilation aus geklauten Inhalten präsentieren. Auch werden nach wie vor Videos hochgeladen, die in keinem oder nur in einem geringen Zusammenhang mit den Überschriften oder dem Vorschaubild stehen.

Zu guter Letzt noch ein Einwand zu nicht englisch- sprachigen Kanälen:
Bei einem in meinem Fall z.B. deutsch- sprachigen Kanal in einem Nischenfeld sind die angegebenen Mindestvoraussetzungen fast nicht mehr zu erreichen, weil z.B. die Zielgruppen viel zu klein sind und die Themengebiete viel zu speziell.

Ich bin davon überzeugt, dass viele Kanäle im Laufe der kommenden Monate nach und nach aufgrund schwindender Motivation verschwinden werden und sich YouTube leider noch mehr zu einem rein wirtschaftsorientierten Unternehmen entwickelt, welches ausschließlich Mainstrem- Inhalte bedient. Schade.

Bei Interesse hier die Links zu meinen Kanälen, 1AcoolART beschäftigt sich in erster Linie mit einfachen Nailart- Tutorials, zu 100% zum nacharbeiten geeignet.
Mit einem Klick auf das Bild geht es zum Kanal von 1AcoolART
Bei TelePott handelt es sich um einen sehr kleinen Mix- Kanal, in dem ich diverse Videos veröffentliche, die in keine besondere Sparte fallen- von close- up`s über die ein oder andere Idee... ein bisschen "Television meets Ruhrpott"

https://www.youtube.com/user/TelePott
Mit einem Klick auf das Bild geht es zum Kanal von TelePott

Kanalbetreiber, die mich mit einem Abo unterstützen, werde ich ab sofort zurück abonnieren!!! Lasst auch gerne Eure Links in einem Kommentar da- nach Prüfung werden diese freigeschaltet. :)