Dienstag, 13. März 2012

WortspielerEi


Ich habe gelernt, dass das, was ich gemeinhin als Eierkarton kennen gelernt habe, kein Eierkarton ist, sondern eine Eierlage. Diese Eierlagen kommen dann gestapelt in den Eierkarton. Soviel zum Eiermann auf dem Markt :-) Danke schön. Dafür muss ich jetzt vermutlich jedem erst mal erklären, was denn so eine Eierlage ist, weil die meisten erstmal denken, dass es sich um einen Eierkarton handelt.


AufputzerEi
Entstanden ist die Idee aus einer Auftragsarbeit heraus. Der Wunsch war eine Wand aus Eierlagen, von mir bemalt, am besten im Stil meines Bildes "Ursuppe" (zu sehen auf www.1AcoolART.de)
So eine Arbeit lag allerdings entschieden über dem vorhandenen Budget, und ich entwickelte ein Konzept, indem gestaltete Eierlagen auf eine Künstler- Leinwand aufgebracht werden und so zu einem Kunstobjekt verschmelzen, welches gleichzeitig gut aufhängbar bleibt.

So entstand neben dem eigentlichen Auftrag eine kleine Serie, die ich an dieser Stelle zeige.

SpiegelEi
In die AufputzerEi wurden diverse Badezimmerartikel eingearbeitet, gleichzeitigt liegt durch einen Schichtaufbau eine sehr lebendige Farbigkeit vor.

Die SpiegelEi wurde mit Mosaikspiegeln zu einem interessanten Objekt, bei dem durch eine differenzierte Beleuchtung immer wieder anderere Eindrücke hervor gerufen werden können, es kann aber auch für sich stehen.

Das klassische Spiegelei schrie förmlich nach einer Umsetzung- was liegt auch näher? Durch die Anbringung eines echten Pfannenstiels kam das entscheidende gewisse Extra hinzu.
Spiegelei

Keine Kommentare:

Kommentar posten