Sonntag, 10. Januar 2016

Urban Exploration in the dumps


Irgendwo in diesem Land befindet sich dieser zauberhafte Keller, in dem die folgenden Bilder entstanden sind. 

Practise room
Herzlichen Dank noch einmal für diese tolle Location!
Schweißermaske

Drei abgelichtete Räume- und ich hatte kein Stativ dabei... Eine Herausforderung, da es nur 2 sehr diffuse Lampen und ein paar Kerzen gab.
The Mannequinn

Aber gerade dadurch ergab sich eine schöne Stimmung, die die Faszination nicht nur gruselig unterstützte.
Licht, Schatten und ein Hammer in der Wand

"Lost Place" oder "Urban Exploration"? Diese Frage stellte sich beim Verfassen des Artikels. Ich habe mich für das Urbane entschieden, da dieser Keller nicht im klassischen Sinn als "Vergessener Ort" zu bezeichnen ist.
Diffuses Licht

Und daher beschreibt die "Urban Exploration", die private Stadterkundung (siehe auch hier: Wikipedia/ Urban Exploration, externer Link), am Besten, um welchen Bereich der Fotografie es hier geht: "Für die meisten Urban Explorer... liegt die Motivation neben der Entdeckung und Dokumentation der Objekte, in der Ästhetik und Romantik, die jene Orte mit sich bringen..."
DIY- Kerzenständer

Ich hatte auf jeden Fall eine Menge Spaß und hoffe, dass die Aufnahmen dem Ein oder Anderen gefallen.
Harfe


Keine Kommentare:

Kommentar posten