Sonntag, 14. Juni 2015

Wiesenviertelfest 2015

Es war mal wieder rundum schön!


5845X Witten

Das 4. Wittener Wiesenviertelfest brachte Leben in den Kiez.
Mit viel Musik, dem Tummelmarkt für Kreative, einer Food- Truck- Meile und natürlich der Präsentation der ansässigen Geschäfte präsentierte sich das Viertel in buntem Glanz.

Wegweiser zum Tummelmarkt


Vom Ambiente her immer ein wenig nostalgisch, gespickt mit einem Hauch Berlin, lockt die Veranstaltung immer mehr Menschen in die kleinen Seitenstraßen ihrer Stadt.

Liebevoll dekoriert


Auf dem Tummelmarkt fanden sich unter selbstgemachten Ölen, Likören und Sirups auch so spannende Dinge wie Schmuck und Spielzeug aus alten Skateboards. Daneben Künstler, die ihre Werke ausstellten. Manche Einfahrt wurde zur Bühne, liebevoll dekoriert mit ausrangierten Sofas und vielen Kissen.

Mit einem Hauch Nostalgie


Die Wittener Kultureinrichtungen, u.a. das "Maschinchen buntes" und die Wittener Werkstadt nebst Ladeninhabern boten ein abwechselungsreiches Bühnenprogramm: Swingend, hippiesk, jazzig, hier ein bisschen Ska und dort ein wenig Chanson- wahnsinnig bunt!!!


Das Bänd

In der Hammerstraße präsentierten sich zudem einige Einrichtungen mit einem umfangreichen Kinderprogramm. Die Blote- Vogel- Schule hatte einen
Reep- Schläger im Gepäck mit dem Seile hergestellt wurden und traditionell durfte die große Kistenrutsche auch nicht fehlen.


Barulheiros

Im :raum, Knut`s und Klimbim wurde fleißig ausgeschenkt, was an diesem zunächst schauergeprägtem und anschließend heißen Tag zumindest für eine Abkühlung trockener Kehlen gesorgt haben dürfte.


Marek Marple

Straßenkünstler sorgten in aufwändigen Maskierungen für zusätzliche Belebung, ebenso wie der Frisörsalon "Haarsträubend", der mit unglaublichen Kostümen und einem liebevollem Showprogramm zwischen den Food- Trucks für Unterhaltung sorgte.

Als die Sonne herauskam wurde es voll

Politisch machten in der Theodor- Heuss- Str. die Parteien kreativ auf sich aufmerksam. Während z. B. bei den Grünen "Seed Bombs" hergestellt werden konnten brachten die Piraten noch einmal Edward Snowden ins Gespräch.

Einganstor zum Tummelmarkt

Bei den Wittenern der 80er Jahre wird dem ein oder anderen plötzlich eine schwermütige, schöne Erinnerung an die Maitage oder "Witten total" im Kopf herum gespukt sein, ist es doch so lange her, dass die Stadt mit einem vergleichbaren Straßenfest aufwarten konnte.

Ein Fest aller Generationen, für jeden war etwas dabei und Dank der Besucherströme ist davon auszugehen, dass sich diese Veranstaltung hoffentlich oft wiederholen wird.


Chill out Zone

Weiterführende externe Links:
www.wiesenviertel.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten