Montag, 28. September 2015

Blutmond über Witten

In der Nacht zum 28. September gab es eine totale Mondfinsternis. 

Diese führte zum so genannten Blutmond. Dafür habe ich mir dann mal die Nacht um die Ohren geschlagen und das Schauspiel fotografiert.

Blutmond

Und so sah der Gute dann über Witten gegen 4.30 Uhr aus- einzig minimal enttäuschte mich die Presseinformation zuvor, die berichtete, dass es sich gleichzeitig auch um einen Supermond, also einen immens größer wirkenden Mond, handeln würde. Dies kann ich nun so gar nicht bestätigen- aber toll war es schon :).


Hier noch ein kleines Filmchen- schon spannend, wie groß der Unterschied zwischen Video und Foto ist. Das Bild ist farblich NICHT nachbearbeitet, die Belichtung lag bei 1,3 sek.

Keine Kommentare:

Kommentar posten